Mango-Maracuja-Nobake-Cake

Mango-Maracuja-Nobake-Cake ☀️ klingt kompliziert – ist es aber natürlich bei mir nie (zum Schreiben allerdings schon etwas :D)

Das eigentliche Rezept ist von Essen und Trinken, ich habe es aber etwas abgewandelt nach meinem Geschmack und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis!
Das ist ein toller Kuchen für warme Tage, Brunch oder für Nachmittags einfach so, weil er nicht sehr schwer im Magen liegt und super erfischend ist!

Das Rezept ist für eine Backform mit 26cm Durchmesser, das entspricht auch noch meiner Herzbackform und so ist mein Muttertagsgeschenk gesichert!

Was Ihr dafür braucht:
200g knusprige Vollkornkekse (ich habe Hobbits von Brandt verwendet)
125g Butter
60g Orangeat
40g Kokosraspeln
600g Doppelrahmfrischkäse
250g Magerquark
150ml Mango-Maracuja-Smoothie
1 Pkt. Gelatine
etwas Zucker (ich habe ca 3 EL Agavendicksaft verwendet)

Die Butter schmelzen bis sie ganz flüssig ist. In der Zeit Vollkornkekse zerkrümeln und Orangeat fein hacken.


Vollkornkekse, Kokosraspeln und 20g Organgeat in einer Schüssel mit der flüssigen Butter vermengen.
IMG_4882
Alles in eine Springform geben, deren Boden mit Backpapier ausgelegt ist und 30min gut kühlen.

Solange die Gelatine nach Packungsanleitung anrühren und quellen lassen. Dann den Frischkäse und den Quark glatt verrühren und nach Wunsch süßen – ich habe 3 EL Agavendicksaft hinzugegeben. Restliches gehacktes Orangeat untermischen.
IMG_4890
Die Gelatine in 150ml Smoothie erwärmen bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
Jetzt muss man sich etwas beeilen 🙂
IMG_4889
Den Smoothie zu 3/4 unter die Frischkäsequark rühren. Die Masse auf dem kühlen Boden verteilen und glattstreichen.

Die restliche Smoothie-Mischung oben drauf quasi als Glasur verteilen. Das Ganze jetzt mindestens 3 Stunden kühlen und dann genießen!

Das war mein erster Kuchen ohne Backen und ich bin ganz begeistert, wie super es schmeckt und wie einfach das war!
Wenn Ihr das Ganze für Vegetarier machen wollt, denkt an eine tierfreie Gelatine Alternative wie z.B. Agar Agar!
Laktosefrei ist das natürlich auch alles möglich!

Hier ist das Rezept zum Ausdrucken:MangoMaracujaNobakecake

Ich hoffe, Ihr findet das Rezept genauso gut wie ich.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende 🙂

Anna

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Mango-Maracuja-Nobake-Cake

  1. Hallo Anna! 🙂 Dein Nobake-Cake sieht klasse aus!! Marajuca ist sowieso ganz was Feines, tolles Rezept! 🙂 Ich selbst hab mich bisher noch nicht an einen Nobake Cake getraut, aber irgendwann möchte ich mich auch an einen versuchen. Liebe Grüße

    Gefällt mir

    1. Mir ging es genau gleich 😀
      habe es am langen Wochenende dann einfach gewagt und es ist wirklich super und ich versteh langsam, wieso jeder darauf abfährt! 😀
      Bin jetzt so wild drauf, dass ich immer neue Rezepte suche – es bleibt also spannend! 😛
      Dir eine schöne Woche & liebe Grüße

      Anna

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s